Top Aktuell

25 Jahre Jagdschule Wiesensteig

Jetzt für das Jubiläumsjahr 2020 anmelden

DE
Haben Sie Fragen? 0 73 35 / 55 32

Mit Einzelunterricht ganz flexibel zum Jagdschein - Jagd-und Naturschulzentrum Wiesensteig

Jägerseminare und Fortbildungen

Wie melde mich mich bei den Seminaren an?

Anmeldungen mit Klick auf das Anmeldeformular (PDF) bitte per E-Mail oder Fax an uns zurück. AGB lesen
Einfach im Infotextfeld Ihren Lehrgangswunsch mit Kursnummer eintragen. Mit der Anmeldung sind 50% der Lehrgangsgebühren zu überweisen. Die restlichen 50% müssen bis zum Lehrgangsbeginn auf unser Konto überwiesen werden.

Für den Weitergebildeten Jäger und Naturinteressierte

Seminare und Fortbildungen Wildtierschützer, Drückjagdlehrgänge und noch vieles mehr. Wir machen es uns zur Aufgabe Sie perfekt weiterzubilden "Dort wo der Jagdschein gelöst ist, beginnt die Weiterbildung. Dieser sind keine Grenzen gesetzt"

Seminare die den jagdreichen Horizont erweitern sollen für eine Gesellschaft moderner und informierter Jäger

Lehrgang zum Wildtierschützer / zur Wildtierschützerin §48 JWMG

Bild zeigt Beginn einer Schwarzwildsektion

Lehrgang zur Wildtierschützerin und zum Wildtierschützer (Ba-Wü)
Lehrgang zum Jagdaufseher für Teilnehmer aus anderen Bundesländern:

Dieser Lehrgang ersetzt den bisher angebotenen Jagdaufseher-Lehrgang in Baden Württemberg. Gleichzeitig können jedoch weiterhin Teilnehmer aus anderen Bundesländern diesen Lehrgang mit Anerkennung zum Jagdaufseher besuchen! Lehrgang können Sie sich bei der Unteren Jagdbehörde als anerkannte Wildtierschützer/in (§48 Abs. 2 JWMG) bestätigen lassen. Aber auch Revierinhaber und Jäger, die ihr Fachwissen auffrischen und auf den neuesten Stand bringen wollen, werden in diesem Lehrgang viel Neues und Interessantes erfahren. Themenschwerpunkte sind u.a.: Neue jagdrechtliche Bestimmungen nach JWMG, Aufgaben des anerkannten Wildtierschützers, Wildtiermonitoring, Wildschadenerkennung und -verhütung, Biotopverbesserungsmaßnahmen, Jagd mit der Falle, Wildkrankheiten.
Es handelt sich bei den Terminen jeweils um einen eigenständigen Lehrgang, somit umfasst ein Lehrgang bei uns den Zeitraum von Montag bis Freitag in dieser Woche.

Wir verbürgen uns für eine hochqualifizierte Fortbildung in der Verantwortung des späteren Einsatzes eines Wildtierschützers.

Wochenlehrgang zur Wildtierschützerin, zum Wildtierschützer

(in anderen Bundeländern auch als Jagdaufseherlehrgang anerkannt) Unsere Lehrgänge werden seit über 20 Jahren mit großem Erfolg durchgeführt und wurden von mir bereits so auch an der Landesjagdschule von Bayern erarbeitet und organisiert.
Wir haben diese Lehrgänge nun bereits an das neue Jagdgesetz angepasst und zu den bisherigen Aufgaben, die in der Praxis weiter Bestand haben, kommen neue Aufgabenbereiche hinzu.
Die Ausbildungsinhalte wurden komplett neu strukturiert, da nun zur künftigen Bestätigung zum Wildtierschützer bei der zuständigen Behörde, Kenntnisse im Bereich der Durchführung von Wildtiermonitoring, Schaffung von Wildruhezonen, Vermeidung/Verhinderung von Störungsfaktoren in den Revieren,sowie die Zusammenarbeit mit Behörden, Naturnutzern, sowie Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit ein wichtiger Aspekt sein werden.
Gleichfalls ist der Wildtier-, Natur- u. Artenschutz ein wichtiger Aspekt in diesen Lehrgängen.

Programm

 

WTS

Wildtierschützer-Lehrgang
(nach §48 JWMG)

 

 

Unterrichtszeiten

Vormittag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Nachmittag: 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
(kurzfristige Änderungen möglich)

 

Montag

Begrüßung, Einführung in den Lehrgang
Schulleiter/Berufsjäger Andreas Pohl
Wildtierschutz in der Praxis, Umsetzung des neuen JWMGes, Aufgaben der Wildtierschützer, Managementstufen, Wild­tiermonitoring, Zusammenarbeit mit den Behörden / Wild­tierbeauftragten, allgemeines Verhalten in der Öffentlichkeit, Jagdethik, Hegegemeinschaften, Bundeswildschutz VO, Bun­desartenschutz VO, Regelungen Fütterung / Kirrung, Wildtiere im Siedlungsbereich, Sachliche Verbote, Kommunikation, Wildschadensregulierung; Öffentlichkeitsarbeit u. Konfliktma­nagement; Waffen-/ Naturschutzrecht für Jäger, Jagdunfälle

 

Dienstag

Wildunfälle, Verhalten nach einem Jagdunfall; Sachliche Ver­bote, Zusammenarbeit mit den Behörden u.v.m., Waffen-/ Naturschutzrecht für Jäger, Jagdunfälle; Wildkrankheiten erkennen, Melde-/ anzeigepflichtige WKr. für die Praxis, Fleischhygienevorschriften; Entnahme von Trichinenproben, Vermarktungswege Wild;
Schulleiter/Berufsjäger Andreas Pohl

Nachmittag:

Jagdliche Optik im Einsatz (Swarovski Optik), anschließend Planung und Durchführung von Gesellschaftsjagden

Referent: Hubert Witt

 

Mittwoch

Altersansprache bei Schalenwild.

Wildschadensverhütung am Beispiel Schwarzwild

Anlage von Wildäsungsflächen/Wildäckern, Kirrungen, Ablenkungsfütterungen, Wildruhezonen, Lebensraumgestaltung; Biotophege/ Hegemaßnahmen wie Salzlecken, Suhlen, Malbäume , Anlage von Wildäsungsflächen im Wald

Wildbretverwertung Theorie und Praxis

Referent: Hubert Witt

 

Donnerstag

Die Kurzwaffe im Einsatz; Einsatz, Trageweise, Verwendung von Kurzwaffen, Waffenrecht und aktuelle Änderungen auch in Hinblick auf die Verwahrung von Schusswaffen und Muni­tion.
Regelungen zum Führen, Transport und Aufbe­wahren von Waffen/Munition ;
Wildschäden/Wildschadensverhütung/Verbiss, Betretungs­recht in der freien Landschaft;
Unfallverhütung im Jagdbetrieb, danach Erläuterungen zum Bau von Jagdeinrichtungen, Wartung und Pflege/Umgang mit der Motorsäge und Freischneider; Wildschadensverhütungs­maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Jagdgenossen u.a. De­monstration und Anlage von Wildschutzzäunen, praktische Demon­stration und Aufbau eines Elektrozaunes an der Jagdschule
Dipl. Ing. Forst Wolfgang Schiele

 

Freitag

Nachsuchenarbeit in der Praxis „Wie mache ich einen Schweißhund“ mit Buchautor und Schweißhundeführer Harald Fischer
Wildtiere im Siedlungsbereich, Problematik von Neozoen im Siedlungsbereich usw., Einsatz von Jagdgebrauchshunden, Frettchen usw. Jagdhundewesen;,Verschiedenes u. anschließend
Übergabe der Teilnahmebescheinigungen

 Verabschiedung
Berufsjäger/Schulleiter Andreas Pohl

 

 

Termine:

 

März 2021 
Mo., 22.03.2021 bis Fr., 26.03.2021 
Lehrgangsbezeichnung: WTS 01-2021

Oktober 2021 
Mo., 04.10.2021 bis Fr., 08.10.2021
Lehrgangsbezeichnung: WTS 02-2021

 

Es handelt sich jeweils um einen eigenständigen, 5-tägigen Lehrgang.

Veranstaltungsort: Jagd- u. Naturschulzentrum Wiesensteig;
Dauer: 5 Tage
Lehrgangsnummer: WTS 01-2021 oder WTS 02-2021 
Seminargebühr: 280,- Euro

Buchen Sie Ihre Unterkunft gleich mit unter www.albhotel-malakoff.com mit Sonderpreisen für Jagdschüler

Drückjagdseminar, Schießlehrgang - auf Anfrage (ab 10 Personen)

Der Erfolg einer Drückjagd steht und fällt mit der Vorbereitung und Durchführung. Dazu gehört nicht nur die genaue Organisation, sondern auch dann in der Praxis die Treffsicherheit und natürlich das Jagdglück dazu.

Damit dies im Ergebnis alles optimal ermöglicht wird, erhalten Sie an diesem Tag wichtige Tipps und Erfahrungen von den Profis, den Berufsjägern, in Theorie und Praxis.


Themen wie Planung, Organisation, Standortwahl, Unfallverhütung, sowie bauliche Einrichtungen Drückjagd, stehen auf dem Programm.

Der zweite Teil des Seminares findet dann direkt im hochmodernen Schießkino statt, wo in perfekten Jagdszenen, anwechselnde oder abspringende Sauen, die wichtigsten Dinge wie Anschlag- u. Abzugsverhalten geübt, perfekt trainiert und nicht einfach geballert wird. Für „alle“ Jäger, die an Drückjagden auf Schwarzwild teilnehmen, das richtige Trainingsprogramm und "der" Beitrag für weidgerechte und somit tierschutzgerecht Jagdausübung!!!

Dazu erhält jeder Teilnehmer einen Nachweis von uns im Anschluss des Seminares in Form des neuen Schießbuches der Jagdschule, als zukünftigen Schießleistungsnachweis, wo jegliche Schießstandbesuche eingetragen werden können. Eigene Waffen und Munition mit-bringen! Es können aber auch kostenlos Leihwaffen mit Drückjagdvisierungen oder entsprechender Optik ausgeliehen, sowie Munition (gg. Gebühr) erworben werden, um diese am Stand zu testen.

Einschießstände 50 und 100 m stehen während des Lehrgangs für Teilnehmer zur Verfügung.

Termin: individuell planbar
Veranstaltungsort: Jagd- u. Naturschulzentrum Wiesensteig, Schießkino Schießzentrum Müller Ulm;
Dauer: 09.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Seminargebühr: Unkosten 100,- Euro, Ehemalige Schüler 90,- Euro; Teilnehmerzahl ist begrenzt! (
Munition nicht im Preis enthalten)

 
Copyright 2020 Jagd- und Naturschulzentrum Wiesensteig . Alle Rechte vorbehalten.